Baronie Retogau

Baronie Retogau und Wildermark


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Die Vogtei Kornfelden-Branringsgrund - HARUKI

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Hier wird alles besprochen rund um die Vogtei Kornfelden, die der sagenumwobene Baron seinem guten alten Freund Haruki Nobunaga seines Zeichens Freiherr zu Retogau von ihm überantwortet bekommen hat.

Benutzerprofil anzeigen

2 Gebäude in Branningsgrund am Mi Aug 12 2009, 00:29

•Kelterei Zusolbrecht (1) , produziert Retogauer Südhang, einen süßlichen Weißwein
•Praiostempel (2)
Perrainetempel (3)
•Zollkastell (4) das von 5 Zöllner bewacht wird
•Baumhaus (5) des Elfen Andalion
•Jägerhaus von Alrik Schwarzfell (6)
•Häuser der Freibauern (7)
•Schenke Beil Saladia (8 )
•Schenke Rotes Einhorn (9)
•Schenke Zum Zwerg (10)
•Schenke Rahjatrunk (11)
•Gasthaus Im goldenen Kessel (12)
•Gasthaus „Zum Orkskalp (13)
•Kleiner Boronanger (14) westlichdes Perrainetempels
•(15) 4 FS Wohnhäuser der Zöllner in der Nähe der Zollstation
•(16) kleine Lagerhaus mit 500 Last Kapazität, massiv gebaut aus Kalkstein


Berufe und deren Gebäude:
• 1 Tischler
• 1 Bäcker
• 1 Zimmermann
• 1 Wagner
• 2 Müller (aber eine Mühle)
• Schnapsbrenner
• 1 Dachdecker
• 4 Schenker
• 2 Gastwirte
• 1 Bogenbauer und Instrumentenbauer
• 2 Krämer
• 3 Lebensmittelhändler
• 2 Weinhändler
• 1 Botendienst (fehlt aber Gebäude und Pferde)
• 1 Rechtsgehlerter Quasi (Praisosmar)
• 1 Heiler (Perraine Gew.)
• 1 Förster
• 1Jäger
Restl. Gebäude:
• 56 Unfreie Katen
• 20 Freibauernhäuser
• 50 Freisassenhäuser

Berufe/Gebäude BEDARF:
• Botenhaus ()
• 4 Bauernkaten ( )
• 10 Freisassennhäuser ()
• 10 Freibauernhäuser ()
• 2 Büttel
• Wohnhaus für den Verwalter
• 4 Zöllnergebäude

Was wurde geliefert:
Ende Rahja 1028BF:
Nr.12 30 Last Fichte
Nr. 13 20 Last Kalkstein
Nr. 14 50 Last Lehm

Auf Lager:
Feldsteine für den Hausbau: 60 Last
Kalkstein: 20 Last
Lehm: 230 Last
Tannenholz: 10 Last
Fichtenholz: 5 Last

IN BAU
4 Bauernkaten UF 28 Fichtenholz
1 Freibauernhaus (je 20 Feld und Tanne sowie 60 Lehm)

FERTIGE GEBÄUDE:
Ende Rahja 1028BF
Mühle in Mühlensteinhof
Kleine Lagerhaus (16) aus Kalkstein
26 Bauernkaten (bereits eingetragen)

Projekte:
Der Botenreiter Bedarfsliste:
• 1 Botenhaus plus Stall (40Last Holz, 40 Last Stein, 80 Last Lehm)
• 5 Pferde in Branningsgrund
• 5 Pferde in den Wegstationen, die er selbst noch aussuchen wird
• Die Reichweite sollte zunächst auf die Goldene Au und Umgebung des Königreiches Garetien beschränkt sein
• Entsprechende Pferdeausrüstung
• Lederarbeiten (die von einem Handwerker gemacht werden müssen)
• Sonstige Ausrüstung der Botenreiter



Zuletzt von Grimm Norrstein am Di Dez 01 2009, 01:34 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet

Benutzerprofil anzeigen

3 Personen in Branningsgrund am Mi Aug 12 2009, 00:32

•Familie Zusolbrecht, Patriarchin ist Dimiona Zusolbrecht, da ihr man im JdF starb, bei einem Überfall, 3 Meilen südlich von Branningsgrund, mit 3 Söhnen
•Cyberian Zusolbrecht,
•Praioslaienprister Praiosmar Horigan, ist durchaus belibt im Dorf,
•Perraine Geweihter Bruder Argonias, ist in Nattersquell als Trunkbold verschrien
•Zöllnermeister Gerivarn Erbsenprecht, ein umgänglicher Soldat, im Dienste des PfalzgrafenAndalion Auelf, stellt ein absolutes Unikum dar, er ist schon seit Jahren in Branningsgrund,.
•Alrik Schwarzfell, Jäger in Branningsgrund,
•Tiberon Zusolbrecht,25J ältester Sohn Dimionas
•Aurelian Zusolbrecht, 22J mittlerer Sohn Dimionas
Cyberian Zusolsbrecht, Vogtassistent, 18J jüngster Sohn von Dimiona
Förster Senneka



Zuletzt von Grimm Norrstein am Mo Aug 31 2009, 23:07 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

Benutzerprofil anzeigen

4 Karte Branningsgrund Ingerimm 1028 am Fr Aug 14 2009, 17:50

Benutzerprofil anzeigen
Haruki läuft die Strassen Branningsgrunds ab um Schäden festzustellen. Er läßt sich hierbei von Praiosmar durch das Dorf führen.
Zum einen sucht Haruki eine Bleibe für seinen neuen Förster und zum anderen sucht er eine Unterkunft für sich selbst die ihm angemessen erscheint bis er sich selbst ein kleines Domizil erbauen kann.
Er fragt Praiomar auch nach einem ansässigen Schmied, da es ja bei all der Feldarbeit genug Arbeit für ihn geben würde....


_________________
Nicht nur die Größe des Schwertes ist von entscheidender Bedeutung, sondern auch seine Schärfe...
Benutzerprofil anzeigen
Beim Marsch über die Reichslandstraße durch den Ort, vorbei am Baumhaus des Elfens am Dorfplatz, wird dir schnell klar, das Branningsgrund den Schrecken des JdF recht gut überstanden hat. Vielleicht ist die nähe zu Pfalz ein Grund dafür, nur wenige Häuser sind beschädigt, vollkommen zertört nur die wenigsten.

Viel mehr wird dir klar, dass sogar ein gewisser Bedarf an neun Bleiben besteht.

Praiosmar verweist auf eine Leestehende Kate südlich der Schenke Rahjatrunk (11) diese könnte doch Seneka bewohnen?

"Habt ihr denn euer Land bestimmt Freiherr? Warum wollt ihr unter dem Pöbel wohnen, wenn ihr es doch so schön haben könntet. Aber ihr habt recht ich kenne da ein Haus, nördlich der Kelterei Zusolbrecht, vielleicht gefällt es euch. Hinten herum hat es einen kleinen Garten. Fürs erste könnte es euch bequemen.

Ein Schmied?
Das war schon immer ein leidiges Thema, die vorige Baronin wollte uns keinen zugestehen, Zollstation und Schmiede etc. naja, lassen wir dass, das ist Politik von gestern.
Tut mir leid eine Schmied haben wir leider nicht."


BITTE SIE IN DIE GEBÄUDE LISTE, bei Bedarf sind die Sachen die Branningsgrund prinzipiell benötigt. (waren schon vorher da, und waren zerstört, tod oder ähnliches)

Benutzerprofil anzeigen
Und Praiosmar sagt: WIe sieht es denn mit den Schänken aus. Ich meine wir haben zwei Gasthäuser und vier Schänken. Brauchen wir wirklich vier? Ich meine hin und wieder hebe ich auch gern ein zwei Krüge um mein Gemüt zu erheitern, aber ich kann mir nicht vorstellen das die alle ausgelastet sind...und wir bräuchten dringend einige Gebäude, die wir so nicht unbedingt gleich bauen müssten -zumindest vorerst nicht.
Zum Beispiel eine provisorische Unterkunft für Botenreiter, als auch ein Lagerhaus....


_________________
Nicht nur die Größe des Schwertes ist von entscheidender Bedeutung, sondern auch seine Schärfe...
Benutzerprofil anzeigen
Nun als ein Mann Praios halte ich von den Saufabenden der hiesigen Bevölkerung ohnehin nichts, doch auch als ein Mann des Rechts muss ich euch darauf hinweisen, das die Wirtsleute Landsassen sind und somit frei, ihre Gebäude sind in ihrem Besitz.
Sie bezahlen für das Schankrecht sowie auch alle anderen Abgaben. Sie sind eine gute Einnahmequelle, auch wenn ich mich nicht speziell auf Phexen Künste verstehe, so weiß ich aus Erfahrung, das die Wirtsleute hier gut an den Händlern verdienen die hoffentlich bald wieder hier einkehren werden.

Ja ich denke schon das 4 Schenken notwendigs sind.
Wegen der Botenreiterei, mir kam zu Ohren, ein Jüngling wollte euch diesbezüglich sprechen (Siehe jenen Threat)

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten